Karte schließen Karte als VollbildVollbild schließen
Wandern in der schönsten Region der nördlichen Alpen, © Hörnerdörfer

Bergwiesen-Rundweg ab OfterschwangBergwiesen-Rundweg ab Ofterschwang

Abwechslungsreich und gemütlich durch Wald und Wiese. Tolle Ausblicke, artenreiche Natur und schöne Spielplätze samt Einkehrmöglichkeiten auf dem Weg.

Die Tour

Strecke: 8.26 km
Dauer: 180 Minuten
Aufstieg: 415 Meter
Abstieg: 415 Meter
Niedrigster Punkt: 843 Meter
Höchster Punkt: 1181 Meter

Eine ansprechende Runde mit Wald- und Wiesenabschnitten erwartet Sie beim Bergwiesen-Rundweg in Ofterschwang. Jede Menge schöne Natur machen die Tour zum Wandererlebnis für die gesamte Familie. Tipp: Verbinden Sie die Tour mit einer Runde DiscGolf beim Allgäuer Berghof oder einem entspannten Aufenthalt auf der Hochbichl Hütte – der wohl einzigen Alpenhütte mit Sofas. Auf eine gemütliche Einkehr laden auch die Wurzelhütte, Schlitte Hitte und die Pizzeria im Ofterschwanger Haus bei der Talstation in Ofterschwang ein.

Höhenprofil

Höhenprofil

Anreise

A7 bis Waltenhofen, auf die A980, Ausfahrt Sonthofen - Immenstadt, B19 nach Sonthofen und von der B19 nach Ofterschwang.

Parken

Parkplatz an der Talstation Weltcup-Express in Ofterschwang

Wegbeschreibung

Start der Tour: Parkplatz an der Talstation Weltcup-Express in Ofterschwang

Vom Parkplatz an der Talstation des Weltcup-Express führt Sie der Weg hinter der Grundschule nach rechts. Folgen Sie dem Schild „Hüttenberg“. Über einen Bach hinweg gelangen Sie zu einer kleinen Siedlung und steigen in den Naturlehrpfad ein, der auf Schautafeln Interessantes über Wald, Pflanzen und Entstehung der Allgäuer Alpenlandschaft erzählt. Am Ende des Naturlehrpfades oberhalb von Hüttenberg folgen Sie dem Weg geradeaus und nehmen den zweiten Weg links hinauf Richtung Gunzesried. Herrliche Bergwiesen und wunderschöne Waldabschnitte führen immer weiter hinauf Richtung Gunzesried / Allgäuer Berghof bis Sie schließlich die Straße erreichen. Die Route führt Sie weiter auf der Straße bergan, vorbei am Kuckucksnest und Hochseilgarten bis zum Familotel Allgäuer Berghof (keine Einkehrmöglichkeit). Hier haben Sie einen schönen Panoramablick auf das gesamte Tal. Der Weg führt nun entweder links bergab nach Ofterschwang zurück, oder Sie gehen gerade am Hotel vorbei und nach einer kleinen rechts-links Schlaufe zur Hochbichl Hütte (ausgeschildert). Ab hier geht es ein kurzes Stück bergab und dann links hinunter nach Ofterschwang. Wir empfehlen, den Weg geradeaus zu meiden, denn er ist recht steil und schwieriger zu begehen.

Tipps: Besuchen Sie die Bergbauern-Sennerei in Hüttenberg. Neben feinem Käse und Leckereien aus frischer Heumilch erhalten Sie auch deftige Wurstspezialitäten in der Regionalvermarktung Sonthofen (genossenschaftliche Metzgerei) - ideal für eine Brotzeit zwischendurch! Oben am Allgäuer Berghof gibt es einen Disc-Golf Parcours. Von Donnerstag bis Sonntag kann man hier sein Geschick mit Frizbee-Scheiben testen. 

 Einkehrmöglichkeiten: An der Talstation finden Sie die Schlitte Hitte, die Pizzeria Cortina und die Wurzelhütte, unterwegs die Hochbichl Hütte; in den Sommermonaten lädt der Eisladen in der Dorfmitte Ofterschwangs zu einem hausgemachten Eis aus Ofterschwanger Milch ein!

Quelle: Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Autor: Michael Redecker