Karte schließen Karte als VollbildVollbild schließen
Ofterschwang im Herbst mit Nebelhorn und Rubihorn im Hintergrund, © Ofterschwang

FotostreckeFotostrecke

Gutes vom Dorf - mmmhh, das schmeckt!, © Ofterschwang

Gegensätze verschmelzen im Oberallgäuer Bergdorf Ofterschwang zur harmonischen Einheit. Einerseits spielen die Ursprünglichkeit der Natur und die Landwirtschaft sowie die zahlreichen Ferienwohnungen, Bauernhöfe und Pensionen eine zentrale Rolle. Andererseits bietet die Ofterschwanger Infrastruktur mit dem Fünf-Sterne-Resort Sonnenalp und dem örtlichen Golfresort Sonnenalp-Oberallgäu die Voraussetzung für einen Urlaub der Luxusklasse. Mit dem beliebten Familotel Allgäuer Berghof steht Familien und Kindern auf 1.200 m Höhe ein ganzer Berg zur Verfügung. Mit verschiedenen Spielplätzen, Kinderanimation, einer Reitschule, dem Disc-Golf Parcour und vielen weiteren Einrichtungen steht einem genussvollen Familienurlaub nichts im Wege.

Gutes vom Dorf - Ofterschwanger Kinder in TrachtEine preisgekrönte Besonderheit der 2.000-Seelen-Gemeinde ist das Zertifikat „Gutes vom Dorf“, in dessen Namen die regionale Lebensmittelvielfalt in Restaurants, Hotels und Sennalpen serviert wird. Das Dorf zählt mit 93 Kilometern Wanderwegen, attraktiven Biking-Strecken und dem Bergbahn Weltcup-Express aufs Ofterschwanger Horn zu den sehr Aktiven der Hörnerdörfer.  9-, 18- und 45-Loch gehören zum Golfzentrum mit Trainingscenter, das dank seiner Lage trotzdem positiv beschaulich bleibt. Die Konzentration auf das Spiel wird vor der Bergkulisse der Allgäuer Alpen und den Seitenblicken des Allgäuer Braunviehs stark gefordert.

Auch ein Winterurlaub in Ofterschwang lässt kaum Wünsche offen: Das Skigebiet Gunzesried-Ofterschwang am Ofterschwanger Horn mit Damen-Weltcup-Strecke, 14 Kilometern präparierter Loipen, 36 Kilometern geräumten Wanderwegen und einer Nachtrodelpiste unter Flutlicht. Als Austragungsort für den Damen-FIS-Weltcup im Slalom und Riesenslalom macht sich Ofterschwang auch international einen Namen.